SPD Mayen

Karl-Josef Weber erneut als Ortsvorsteher-Kandidat nominiert

Pressemitteilung

SPD Hausen stellt Bewerberliste für die Kommunalwahlen auf

 

In einer gut besuchten Versammlung wählten die Mitglieder der SPD Hausen ihren Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Ortsvorsteher und zum Ortsbeirat. Dazu waren auch SPD-Vertreter aus der Kernstadt und den anderen Stadtteilen nach Hausen gekommen. Für weiteren Text klicken.

BUZ: Der amtierende Ortsvorsteher Karl-Josef Weber (3. v.l.) mit den Kandidatinnen und den Kandidaten für den Ortsbeirat. Mit dabei: der SPD-Vorsitzende Dirk Meid (2.v.l.) und der SPD-Ehrenvorsitzende Rolf Schäfer (links).

Karl-Josef Weber tritt danach erneut an zur Kandidatur für das Amt des Hausener Ortsvorstehers. Ein einstimmiges Votum der Delegierten war ein klarer  Vertrauensbeweis, für den sich Weber bei den Hausener Genossinnen und Genossen bedankte. Insgesamt neun Männer und Frauen sowie einen Ersatzkandidaten schicken die Sozialdemokraten in das Rennen um die Plätze im Ortsbeirat: Karl-Josef Weber, Werner Grosse, Sven Weber, Guido Syri, Klaudia Bohse-Wild, Heike Weber, Jürgen Drefs, Jürgen Vetter, Erich Nöthen sowie als Ersatzperson Ralf Wagner.

Der SPD-Vorsitzende Dirk Meid dankte allen für ihre Bereitschaft zur Kandidatur, auch Karl-Josef Weber für die erneute Bewerbung um die Stelle des Ortsvorstehers. „Alle Nominierten engagieren sich neben ihrer Arbeit zusätzlich in Vereinen,“ betonte Meid. „Ich danke Euch für die Bereitschaft, sich darüber hinaus noch im politischen Ehrenamt für den Stadtteil einzubringen.“

Der amtierende Ortsvorsteher Karl-Josef Weber umriss kurz die anstehenden Projekte für den Stadtteil Hausen: „Wir freuen uns auf den beschlossenen Neubau eines Feuerwehrgerätehauses für die Kameraden der Wehr“, berichtete Weber aus dem Stadtrat. „Unser Ziel für die nächste Wahlperiode ist die Ausweisung eines weiteren Baugebietes in Hausen, damit für Familien neuer Wohnraum entstehen kann.“ Er habe regelmäßig zahlreiche Anfragen nach Bauland, die er mangels freier Flächen nicht positiv beantworten könne. Auch die Sanierung der Hausener und Betzinger Straßen sei ein dringendes Anliegen. Ein neuer Schulhof in der Grundschule Martinsburg soll entstehen und die Spiel- und Bolzplätze müssten noch attraktiver gestaltet werden. Der Hauptweg auf dem Friedhof wäre zu befestigt. „Auch über die Absenkung einiger Bürgersteige muss man nachdenken, denn die Menschen werden älter,“ so Weber bei der Aufzählung einiger Themen für die kommenden Jahre.

 
 
 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

25.07.2019, 18:30 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

 

Suchen

 

Counter

Besucher:135
Heute:37
Online:1