SPD OV Mayen

Dauerbrenner Parken in der Innenstadt - SPD begrüßt Versuch mit reduzierten Preisen

Pressemitteilung

In der jüngsten Fraktions- und Vorstandssitzung befasste sich die Mayener SPD mit dem seit einigen Monaten geltenden Parkraum-Konzept und den Rückmeldungen aus der Bürgerschaft dazu.

Brandaktuell ist nach wie vor die Diskussion über die Höhe der Parkgebühren sowie die Höchstparkdauer in der Innenstadt. Bei der SPD kamen viele Klagen an. Auch bei einem Bürgerdialog machten Betroffene ihrem Unmut Luft. Insofern begrüßen die Sozialdemokraten die von der Stadtverwaltung begonnene Versuchsphase zum Angebot günstigeren Parkens, auch wenn dieser Test mit keinem städtischen Gremium abgestimmt war.

Sollte sich zeigen, dass eine Reduzierung der Gebühren mehr Besucher nach sich zieht, will die SPD schnellstmöglich mit den anderen Fraktionen über eine dauerhafte Anpassung nach unten diskutieren. Die Tendenz der Sozialdemokraten geht in Richtung niedrigerer Gebühren und längerer Parkdauer. Das scheine auch die Mehrheit der Kaufmannschaft so zu sehen. Aber man wolle eine gemeinsame Vorgehensweise. „Das Konzept wurde seinerzeit vom Oberbürgermeister in die Gremien eingebracht und von Verwaltung und Rat getragen, also sollten wir auch die Veränderungen miteinander beschließen,“ regt der SPD-Fraktionsvorsitzende Helmut Sondermann an. Ziel sei es ja nicht gewesen, Parken grundsätzlich teuer zu machen, sondern mehr Parkflächen für Kunden und Besucher der Innenstadt vorzuhalten. Anregungen und Fragen an die SPD über www.spdmayen.de.

 
 
 

Suchen

 

Counter

Besucher:133
Heute:5
Online:1