SPD OV Mayen

SPD Mayen

Herzlich Willkommen bei den Mayener Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten!

 
 

23.05.2016 in Pressemitteilung

Bürgersprechstunden der SPD - Themen sind Parken in der Innenstadt und die Jugendarbeit

 

Die Bürgersprechstunden der Mayener SPD im Juni finden statt am Samstag, 4. Juni, und Samstag, 18. Juni, jeweils ab zehn Uhr, im Bürgerbüro in der Mayener Neustraße.

Ansprechpartner am 4. Juni ist der SPD-Vorsitzende Dirk Meid. Sein Thema ist das Parken in Mayen. Hier soll es in der nächsten Zukunft Änderungen ergeben. Wie empfinden die Bürger die aktuelle Parksituation? Welche Vorschläge haben sie für Verbesserungen? Diese und andere Fragen können bei einer Tasse Kaffee erörtert werden.

Vierzehn Tage später ist die stellvertretende Vorsitzende und städtische Beigeordnete Martina Luig-Kaspari im Bürgerbüro. Ihr Aufgabenschwerpunkt bei der Stadtverwaltung sind die Jugendarbeit und das Jugendhaus.

Wie immer besteht neben den Themenschwerpunkten auch die Möglichkeit, andere Angelegenheiten der Mayener Politik zu diskutieren. Eine Anmeldung zu den Sprechstunden ist nicht erforderlich.

 

27.04.2016 in Pressemitteilung

Bürger aus Mayen diskutieren über Satire und Meinungsfreiheit - Diskussionsabend der Jusos

 

„Was darf Satire?“, war die Frage eines Diskussionsabends der Mayener Jusos vor dem Hintergrund der sogenannten Böhmermann-Affäre. Der Moderator Jan Böhmermann hatte mit seiner satirischen Schmähkritik am türkischen Staatspräsidenten Erdogan eine Anzeige provoziert und sogar für diplomatische Verstimmung zwischen Deutschland und der Türkei gesorgt. Nach einer kurzen Einführung in den Sachverhalt vom Juso-Vorsitzenden Johannes Schäfer, wurden viele Aspekte thematisiert. Von Meinungsfreiheit bis hin zu der vermeintlichen Notwendigkeit vom Strafbestand der Majestätsbeleidigung wurde über Punkt für Punkt sachlich gestritten. Denn nicht immer waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Meinung. „Wenn man ein Fazit ziehen kann, dann die Ansicht, dass Satire vieles, wohl aber nicht alles darf, wie der Schriftsteller Kurt Tucholsky einmal sagte,“ so Schäfer. Allerdings müssten sich Prominente deutlich mehr gefallen lassen als der einfache Bürger. Insofern zeuge die Reaktion des Regierungschefs von mangelnder Souveränität. Und dass der autokratische türkische Staatspräsident, der zu Hause die Meinungs- und Pressefreiheit ebenso unterdrückt wie Minderheiten, sich des deutschen Strafrechts bedient, fanden etliche Teilnehmer unerträglich. Die deutliche Mehrheit war an diesem Abend auf der Seite des Fernsehmoderators, auch wenn dessen Stil und Wortwahl nicht allen gefiel.

Die durchweg positive Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Abend motiviert die Jusos Mayen dazu, eine Veranstaltungsreihe für die Mayener Bürgerinnen und Bürger zu planen, bei denen besonders der Dialog zwischen Jung und Alt, politisch interessiert oder diskussionsfreudig, über aktuelle und grundlegende politische Themen im Vordergrund stehen soll. „Politische Entscheidungen können so richtig sein, wie sie wollen, wenn sie aber nur wenige sachlich nachvollziehen oder gar verstehen können, bringt das unserem demokratischen Grundverständnis nichts und die viel beschworene „Politikverdrossenheit“ macht sich in unserer Gesellschaft breit. Darum werden wir als Jusos Mayen versuchen unseren Teil zu einer demokratischen Gesellschaft im Kleinen zu tun. Wenn das alle machen würden, gäbe es keine Kriege mehr,“ ist Schäfer überzeugt.

 

24.04.2016 in Pressemitteilung

Mitgliederversammlung der SPD Mayen - Bürgerdialog soll fortgesetzt werden

 
Helmut Sondermann (Mitte) wurde für 40 Jahre und Bärbel Schäfer für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt (Foto: P. Butz)

Im April hatte die Mayener SPD ihre Mitglieder zur jährlichen Versammlung eingeladen. Da in diesem Jahr keine Wahlen vorzunehmen waren, standen die Berichte des Vorstandes und der Fraktion im Vordergrund. Außerdem wurden wie in jedem Jahr langjährige Mitglieder für ihre Verbundenheit zu Partei ausgezeichnet.

Der Vorsitzende Dirk Meid berichtete über die Arbeit des Vorstandes im abgelaufenen Jahr. Der Ortsverein werde sich weiter verstärkt um das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Mitgliedern der Partei kümmern. „Die SPD steht für Transparenz und Bürgernähe, wie sich zum Beispiel beim Thema Hochgarage gezeigt hat,“ so Meid in seinem Bericht. Bei diesem Thema habe die SPD als einzige Partei im Rahmen von Bürgersprechstunden und Bürgerdialogen die Menschen nach ihrer Meinung gefragt. Man werde auch in Zukunft bei solchen Bürgerdialogen, dem Solidarischen Samstag oder den parteiinternen Fraktions- und Vorstandssitzungen das Gespräch mit den Menschen suchen. Die Zusammenarbeit zwischen Vorstand und Fraktion verlaufe absolut reibungslos. Seit dem vergangenen Jahr werden die Ämter des Partei- und des Fraktionsvorsitzenden in der Mayener SPD in einer „Doppelspitze“ von Dirk Meid und Helmut Sondermann ausgefüllt.

Ein weiteres Ziel sei die engere Zusammenarbeit mit den SPD Ortsverbänden des Wahlkreises 12. Im Zuge der Landtagswahl habe es eine sehr gute Kooperation mit den umliegenden Ortsvereinen der SPD gegeben. Diese Verbindungen wolle man unabhängig von Wahlen stärken.

Der Fraktionsvorsitzende Helmut Sondermann gab einen Rückblick auf die Schwerpunkte der Arbeit der Stadtratsfraktion. Neben der geplanten Hochgarage, deren Dimension selbst die Aufsichtsbehörde ADD kritisiere, war die schwierige Haushaltssituation das beherrschende Thema. „Aktuell warten wir beispielsweise auf Vorschläge der Verwaltung, wie die Forderung der ADD nach Einsparungen im Haushalt 2016 erfüllt werden kann,“ so Sondermann. Während Zuschüsse an Vereine nicht ausbezahlt würden, plane die Verwaltung eine für ihn zu üppige 725-Jahr-Feier.

Neben den Erläuterungen von Fraktion und Vorstand standen die Berichte des Geschäftsführers Siegmar Stenner und der Kassiererin Elisabeth Syri auf der Tagesordnung. 

 

13.04.2016 in Pressemitteilung

Solidarischer Samstag

 

Die SPD Mayen lädt alle Interessierten am Samstag, 23. April ab 11 Uhr ins Bürgerbüro in die Neustraße ein. Unter anderem wollen wir die Landtagswahl Revue passieren lassen. Es gibt eine Kleinigkeit zu Essen und für Getränke ist ebenfalls gesorgt. 

 

11.04.2016 in Pressemitteilung

Europatag der SPD Kottenheim

 

Die SPD Kottenheim lädt für Mittwoch, 4. Mai um 18.30 Uhr zum Europatag ins Bürgerhaus in Kottenheim ein. Als Gastredner wird Staatssekretär David Langner zum Thema "Grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Arbeitspolitik und Ausbildungsplätze" referieren. Teilnehmermeldung bis zum 20. April an Helmut Wingender unter Tel. (0 26 51) 42 19 2 oder unter he-wingender(at)t-online.de

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

30.05.2016, 18:30 Uhr Fraktionssitzung

30.05.2016, 18:30 Uhr Fraktionssitzung

30.05.2016, 19:30 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

 

Suchen

 

Counter

Besucher:104
Heute:16
Online:2